| Partner Login | Teilen Teilen |
Suche:
facebook twitter youtube flickr issuu

Home Sicher


Kraftomnibusse sind von allen Straßenverkehrsträgern am sichersten. Sie sind genauso sicher wie Züge, obwohl sie ihre Infrastruktur mit anderen Straßenverkehrsteilnehmern und Verkehrsträgern teilen. 

 

Rekordhalter bei Verkehrssicherheit

 

 

 

Road fatalities in the EUVon 2007 bis 2008 waren 0,57% der Straßenverkehrstoten in der Europäischen Union Fahrgäste aus Kraftomnibussen. Dieser Wert ist sogar niedriger als der 0,79%-ige Anteil landwirtschaftlicher Traktoren! 

 

Die Daten der US-Regierung zeigen, dass Busreisen eine der sichersten Beförderungsarten auf dem Landweg sind. 

 

Trotz dieser beispielhaften Höchstleistung bleibt die weitere Verbesserung der Sicherheit erste Priorität für Kraftomnibusunternehmer. 

 

 

Quelle: CARE (EU Straßenunfalldatenbank), 2009 

 

 

Die besten Fahrer

 

Berufsbusfahrer sind wichtiges Kapital für die Kraftomnibusindustrie. Obligatorisches lebenslanges Lernen gilt schon lange für Kraftomnibusfahrer. Im Gegensatz zu normalen Straßenverkehrsteilnehmern sind Kraftomnibusfahrer gesetzlich dazu verpflichtet, sich umfassender Ausbildung zu unterziehen, um strenge zusätzliche Theorie- und Fahrprüfungen sowie eine spezielle ärztliche Untersuchung zu bestehen.

 

Um den Fahrern weiter zu helfen, auf dem Stand der neusten Technologien und Fahrtechniken zu bleiben (z.B. umweltfreundliches Fahren), bieten Hersteller und Verkehrsmanager gleichermaßen ihren Fahrern ein breit gefächertes Angebot für Berufsausbildungskurse an. Dies ist eine Entwicklung, die große Auswirkung auf die Qualität bei Sicherheit und Service der Kraftomnibusse gehabt hat.

 

 

 

Siebenmal sicherer als mit dem Familien-Pkw in die Schule zu fahren

 

Berichte aus dem Vereinigten Königreich schlussfolgern, dass in der Regel andere Verkehrsträger viel sicherer sind als Straßenverkehr, mit der Ausnahme

jedoch von Kraftomnibussen. Kraftomnibusse bieten eine Sicherheit vergleichbar mit anderen kollektiven Personenverkehrsträgern, die in einer gesicherten Umgebung oder mit eigener Infrastruktur befördern. 

 

Deutsche Zahlen zeigen sogar, dass der Anteil der Straßenverkehrstoten im Kraftomnibusverkehr (0,2 Opfer pro 1 Milliarden Fahrgastkilometer) bedeutend niedriger ist als bei anderen Beförderungsarten auf dem Landweg (Schiene: 0,6 – Pkw: 5,6 – Motorrad: 60,9). 

 

 

Ähnliche Zahlen kommen aus den USA, wo die Zahl der Verkehrstoten im Kraftomnibus mit 0,4 Opfern pro 100 Millionen Fahrzeugkilometer die niedrigste ist. Für Pkws liegt die Zahl der Toten 3,5-mal höher. 

 

In Australien ist die Beförderung im Schulbus siebenmal sicherer als die Beförderung im Familien-Pkw zur Schule, 31-mal sicherer als zur Schule zu Fuß zu gehen und 228-mal sicherer als mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren. 

 

Sicherheit bleibt immer noch erste Priorität für Kraftomnibusunternehmer. Durch Erstaus- und Weiterbildung der Fahrer und verbesserte Fahrzeugtechnologien ist die Industrie bestrebt, ständig ihre schon jetzt eindrucksvolle Straßenverkehrssicherheitsbilanz zu verbessern. 

 

 

Kraftomnibusse sind ein Safe Move!

 

Lesen Sie hier, welche politischen Maßnahmen umgesetzt werden sollten, um den Einsatz von Kraftomnibussen zu verdoppeln und ihre Sicherheitsbilanz weiterhin zu erhöhen. 

 

 


   


     

Seite druckenAlphabetisches VerzeichnisSeitenSuche