| Partner Login | Teilen Teilen |
Suche:
facebook twitter youtube flickr issuu

Home Smarte Geschäftspolitik Smart Awards


IRU Coach Tourism Innovation Award

 

 

 

Teilnahmeregeln

 

 

Ziel

Ziel des IRU Preises „Innovation im Reisebustourismus“ ist die Anerkennung und Förderung von Praktiken des Sektors, die durch hochwertige und kosteneffiziente innovative Projekte und Dienstleistungen zu mehr Gruppentourismus mit dem Reisebus führen.


Wer kann sich bewerben?

Kandidaten für den IRU Preis „Innovation im Reisebustourismus“ sind Unternehmen, die Gruppentourismus mit dem Reisebus weltweit anbieten. Der Preis steht allen privaten Verkehrsunternehmen offen, deren Hauptgeschäft aus Reisebustourismus besteht.


Was sind die Vorteile für die Gewinner?

Die Gewinner des IRU Preises „Innovation im Reisebustourismus“:

  • werden mit ihrem innovativen Projekt von der IRU, ihren Mitgliedern und Partnern durch verschiedene Presseveranstaltungen und -maßnahmen sowie innerhalb der weltweiten Smart Move Kampagne als eine beste Praxis der Industrie promotet  
  • können das offizielle Logo des IRU Preises „Innovation im Reisebustourismus“, auf dem das Jahr, in dem der Preis verliehen wurde, vermerkt ist, auf ihren Fahrzeugen, dem Briefkopf des Unternehmens und dem Werbematerial nutzen, um ihre Kunden über die internationale Anerkennung ihrer Innovation zu informieren
  • erhalten den IRU Preis „Innovation im Reisebustourismus“, welchen sie zur Motivation ihrer Angestellten und für Werbezwecke ausstellen können
  • erhalten Hin- und Rückfahrttickets und zwei Übernachtungen für zwei Personen für die Preisverleihung des IRU Preises „Innovation im Reisebustourismus“.

Teilnahmekriterien

Eingereichte Projekte:

  • müssen den Grundwerten und Zielen der Smart Move Kampagne entsprechen, den Einsatz von Kraftomnibusdiensten wesentlich zu erhöhen
  • müssen eine anhaltende und kosteneffiziente Erhöhung der Zahl der beförderten Touristen aufweisen
  • sollten weitreichende betriebliche Initiativen miteinschließen, die darauf zielen, die Attraktivität und die Nutzung von Gruppentourismus im Reisebus zu verbessern, wie:  
    - Optimierung des Netzwerks oder der Dienstleistungen
    - Schaffung innovativer neuer Dienstleistungen, einschließlich Dienstleistungen an Bord des Fahrzeugs
    - Informations- und Marketingkampagnen
    - Anwendung von Qualitäts-, Sicherheits- und/oder Sicherungsmaßnahmen
    - Anwendung von Umweltschutzprogrammen
    - Anwendung von Programmen zur Kundenpflege, einschließlich für Menschen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität, usw.
  • können eine Partnerschaft zwischen verschiedenen Reisebusunternehmen und Reiseveranstaltern/Reisebüro sein. 
  • können eine Partnerschaft zwischen verschiedenen Reisebusunternehmen oder Sektoren von Beteiligten im Verkehr/Tourismus (Tourismusbehörden, Touristenziele, Kundengruppen, Taxi, Eisenbahn, Fähre und Flugzeug) sein. 

Wie bewirbt man sich?

Alle Bewerbungen müssen folgendes beinhalten:

  • eine klare Beschreibung der Dienstleistung/des Projekts, in der die sich daraus ergebenen Vorteile für Reisebustouristen, Gesellschaft und Unternehmer hervorgehoben werden. Umfang und Dauer des Projekts müssen – falls erforderlich –  deutlich erklärt werden
  • im Fall von Partnerschaften klare Informationen über die Art der Partnerschaft. Die Rolle der/des Reisebusunternehmer(s) muss herausgehoben werden. Wirtschaftliche und finanzielle Aspekte müssen ausführlich beschrieben werden
  • klare Beschreibungen der Marktanalysen und Werbekampagnen sowie der den Reisebustouristen angebotenen Anreizen, wie spezielle Dienstleistungen
  • Rückmeldungen aus Umfragen zu Kundenzufriedenheit
  • grundlegende Informationen über getätigte Investitionen und durch das Projekt entstandene Einnahmen, einschließlich aller erhaltenden Subventionen
  • Zahlen und Fakten die zeigen, dass die Ziele des Projekts erreicht wurden.

Die IRU wird Bewerbungen durch ihre Mitgliedsverbände, aber auch direkt (mit Einverständnis des Mitgliedsverbandes in dem betroffenen Land) oder durch ihr Partnernetzwerk innerhalb der Smart Move Kampagne in den Ländern, in denen es keine Mitgliedsverbände der IRU gibt, entgegennehmen und die Projekte, die die Kriterien des IRU Preises „Innovation im Reisebustourismus“ erfüllen, der internationalen Jury vorlegen.

 

Bewerbungen sollten auf Englisch oder Französisch erstellt werden und müssen vor dem 15. Juli 2015 in dreifacher Ausführung an die IRU geschickt werden (Sonila Metushi at Tel: +32-2-743 25 80 or Fax: +32-2-743 25 99 or E-mail: sonila.metushi@iru.org, mit dem Vermerk „IRU Coach Tourism Innovation Award 2015”).


Wer verleiht den IRU Preis „Innovation im Reisebustourismus“?

Der IRU Preis „Innovation im Reisebustourismus“ wird von einer internationalen Jury, die sich aus Vertretern der Reisebus-Geschäftswelt und anderen internationalen Regierungs- oder Nichtregierungsorganisationen und Beteiligten des Sektors zusammensetzt, verliehen. Diese wird das innovativste und kosteneffizienteste Projekt auswählen.


Alle Entscheidungen der internationalen Jury des IRU Preis „Innovation im Reisebustourismus“ sind endgültig. Die internationale Jury wird den Gewinner öffentlich auf einer entsprechenden internationalen Veranstaltung in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 verkünden. 


Für zusätzliche Informationen

Kontaktieren Sie die Ständige Delegation der IRU bei der EU (Sonila Metushi at Tel: +32-2-743 25 80 or Fax: +32-2-743 25 99 or E-mail: sonila.metushi@iru.org mit dem Vermerk “IRU Coach Tourism Innovation Award 2015”), Avenue de Tervueren 32-34, bte 17, B-1040 Brüssel, Belgien.

  English
   Français
   Русский
   Türkçe 
   
   Smart awards
   Smarte geschäftspolitik 

 

Seite druckenAlphabetisches VerzeichnisSeitenSuche